Einsatz Nr.11 Überlandhilfe Neckartenzlingen

28.06.2021    
Einsatzstichwort: Überlandhilfe
Aufgabe: Keller auspumpen, Unwetter Schäden beseitigen
Kräfte der FW Großbettlingen: 9
Fahrzeuge: HLF 20
Dauer: 1 Stunden
Einsatzort: Neckartenzlingen

Die Feuerwehr Großbettlingen wurde zur Verstärkung der Einsatzkräfte nach Neckartenzlingen gerufen. Hier wütete das Unwetter in besonderem Maße.

Einsatz Nr. 10 Unwetter

28.06.2021    
Einsatzstichwort: Hilfeleistung
Aufgabe: Keller auspumpen, Unwetter Schäden beseitigen
Kräfte der FW Großbettlingen: 23
Fahrzeuge: HLF 20, MTW, LF 16/8
Dauer: 4 Stunden
Einsatzort: 6 Einsatzstellen

Aufgrund von Starkregen wurden die Feuerwehr zu verschiedenen Einsätzen gerufen. Diese beinhalteten das auspumpen von Kellern und das beseitigen von Sturmschäden.

Einsatz Nr.9: Brandmeldeanlage

27.06.2021, 16:59    
Einsatzstichwort: Brand 3
Aufgabe: Ursache für Rauch finden
Kräfte der FW Großbettlingen: 10
Fahrzeuge: HLF 20, MTW
Dauer: Eine Stunde
Einsatzort: Nürtingerstr.

Am Sonntag wurde die Brandmeldeanlage in einer Gemeinschaftunterkunft ausgelöst. Die Rauchenwicklung wurde durch ein Brot, welches in einer Mikrowelle erwärmt wurde, ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandmelder und übergab die Einsatzstelle an die Polizei.

Einsatz Nr.4 Wasserschaden

24.05.2021, 9:59    
Einsatzstichwort: Hilfeleistung 1
Aufgabe: Wasser aufsaugen
Kräfte der FW Großbettlingen: Eine Gruppe
Fahrzeuge: HLF 20
Dauer: Eine Stunde
Einsatzort: Nürtinger Str.
Wasserschaden durch einen defekten Boiler im Obergeschoss. Nachdem der Zugang zum Gebäude möglich war, wurde das ausgetretene Wasser mittels Wassersauger aufgenommen.

Einsatz Nr. 3 : Rauchentwicklung am Bahndamm

03.04.2021, 17:41    
Einsatzstichwort: Brand 1
Aufgabe: Ursache für Rauch finden
Kräfte der FW Großbettlingen: 10
Fahrzeuge: HLF 20, MTW
Dauer: Eine Stunde
Einsatzort: Bahngleise hinter Kläranlage

Am Samstag meldete ein Zugführer eine Rauchentwicklung bei den Bahngleisen nahe Großbettlingen. Daraufhin wurde die Freiwillige Feuerwehr alarmiert. Der zugrundeliegende Brand konnte schnell ausfindig gemacht werden. Es handelte sich um ein kontrolliertes Feuer in einer Feuerschale. Mit der Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Einsatz Nr. 2: Ölspur

23.01.2021, 14:34    
Einsatzstichwort: Ölspur
Aufgabe: Öl binden und entsorgen
Kräfte der FW Großbettlingen: 9
Fahrzeuge: HLF 20, MTW
Dauer: Eine Stunde
Einsatzort: Amselweg, Mahdengasse

Die Freiwillige Feuerwehr Großbettlingen wurde durch die Polizei zu einer Ölspur im Ortsgebiet gerufen. Die Betroffen stellen wurden entsprechend mit Bindemittel bearbeitet.

Hilfe aus Großbettlingen für die Rettungskräfte der schweren Erdbeben in Kroatien

Seit dem 29.12.2020 gab es mehrere Erdbeben südöstlich von Zagreb. Diese hatten erhebliche Schäden in der Region Sisak-Moslavina zur Folge und zu Leid für die betroffenen Menschen geführt. Das letzte Mal bebte die Erde am 11.01.2021. Unter der Leitung von Sebastian Kurz, Bürgermeister von Aichtal und aktiver Feuerwehrmann, wurde bereits am 01.01.2021 eine Hilfslieferung für die betroffene Region organisiert. Aufgrund der erneuten Erdbeben folgt nun die nächste Hilfslieferung aus dem Landkreis Esslingen, geplant für Anfang Februar. Um die Feuerwehren in der betroffenen Region gezielt zu unterstützen, werden insbesondere feuerwehrtechnische Ausrüstung, Stromaggregate, Pumpen, Werkzeug und Schrauben, persönliche Schutzausrüstung,FFP2 Masken sowie Zelte und Wohncontainer gesammelt und verschickt. Die Freiwillige Feuerwehr Großbettlingen beteiligte sich bereits mit einer Spende bestehend aus Feuerwehrbeilen, Einsatzjacken und Hosen, Handschuhen, Feuerwehrstiefeln und Gummistiefeln sowie Feuerwehrhalteleinen an der Hilfsaktion.

Michael Schröder bei der Lieferung der Spende an die zentrale Sammelstelle.

Privatpersonen und Firmen, die sich an der Hilfslieferung beteiligen möchten, werden dazu angehalten mit dem Kommandanten der Feuerwehr Aichtal Christian Bader (kommandant@feuerwehr-aichtal.de) Kontakt aufzunehmen und mitzuteilen, welches Material gespendet werden kann.

Am Samstag, 22.01.2021 wird von 10:00 bis 12:00 Uhr eine Sammelstelle für Sachspenden aus der Bevölkerung in der Robert-Bosch-Straße 18, in 72631 Aichtal-Aich (Gewerbegebiet, Firma Pago) eingerichtet.

Es werden noch dringend folgende (funktionsfähige) Sachspenden benötigt: Hammer, Pumpen, Planen, Spanngurte, Besen, Schaufeln, Schubkarren, Baukellen, Baueimer, Leitern, Brecheisen, Sägen, Stromerzeuger, Baustrahler, Taschenlampen, Arbeitshandschuhe, Gummistiefel, Warnwesten, Regenjacken, warme Wintersocken, Tiernahrung, Powerbank für Mobiltelefone, Kochplatten (elektrisch), Kochtöpfe, Kochlöffel, Geschirr (Teller, Löffel, Gabel, Messer), FFP2 Masken, Alltagsmasken und Einmalhandschuhe. Sachspenden in Form von Kleidung und Lebensmittel sind ausreichend vorhanden. Wer den Hilfskonvoi finanziell unterstützen möchte, kann dies über ein Spendenkonto der Stadt Aichtal tun:

 Kreissparkasse Esslingen
 IBAN: DE11611500200048200886
 BIC: ESSLDE66XXX 
 Volksbank Nürtingen
 IBAN: DE69612901200130450006
 BIC: GENODES1NUE
 Verwendungszweck: „Spendenaktion Feuerwehr“ 

Einsatz Nr. 1 : Tür-Notöffnung

15.01.2021, 18:56    
Einsatzstichwort: Tür-Notöffnung
Aufgabe: Zugang zur Wohnung schaffen
Kräfte der FW Großbettlingen: 9
Fahrzeuge: HLF 20, MTW
Dauer: Eine Stunde
Einsatzort: Buchenweg

Am Freitagabend wurde die Feuerwehr Großbettlingen zu einer Notfalltüröffnung mit medizinischem Hintergrund gerufen. Die Feuerwehr schaffte einen Zugang zur Wohnung für den Rettungsdienst und übergab die Einsatzstelle an die Polizei.

Einsatz Nr.15 Brandmeldeanlage

01.12.2020, 13:47    
Einsatzstichwort: BMA Alarm - Täuschungsalarm
Aufgabe: Gebäude absuchen und BMA zurücksetzen
Kräfte der FW Großbettlingen: 10
Fahrzeuge: HLF 20, MTW
Einsatzort: Grafenberger Straße

Dienstagmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr durch eine Brandmeldeanlage (BMA) alarmiert. Es handelte sich um einen Täuschungsalarm. Der Brandmelder löste also fälschlicherweise aus. Die Feuerwehr kontrollierte die infrage kommenden Räume und setze die BMA zurück. Ebenfalls alarmiert und vor Ort waren die Polizei Nürtingen, der Rettungsdienst und die Freiwillige Feuerwehr Bempflingen.