Atemschutznotfalltraining 2018

Am 01.12 fand das diesjährige Atemschutznotfalltraining im Feuerwehrmagazin Großbettlingen statt. Ein Atemschutznotfall ist ein Ereignis, bei welchem eine Gefahr für eine Einsatzkraft im Atemschutzeinsatz besteht und sie ihre Tätigkeit nicht mehr ausüben kann. Schließlich kann es zu einem Unfall kommen.

Zunächst wurde in einem gut strukturierten Vortrag erklärt, durch welche Umstände ein Atemschutznotfall eintreten kann. Hier wurde unter anderem der Gesundheitliche Zustand des Atemschutzgeräteträgers vor dem Einsatz genannt. Selbst eine Erkältung kann zu einem Atemschutznotfall führen. Jedoch kann auch ein unvorhersehbares Ereignis, wie z.B. das Einstürzen eines Treppenhauses, zu einem Atemschutznotfall führen.

Im zweiten Teil des Trainings wurde die schonende Rettung eines verunfallten Atemschutzgeräteträgers in einem verrauchten Raum geübt. Hierbei ist vor allem auf eine ausreichende Versorgung des verunfallten mit Atemluft zu achten. Die Teilnehmer übten deshalb das Aufsetzten einer Atemschutzmaske und das welchseln der (leeren) Pressluftflasche bei einem bewusstlosen Atemschutzgeräteträger. Nach der Gewährleistung der Luftversorgung, wurde der Verunfallte aus dem verrauchten Raum gerettet. Ab hier würde im Ernstfall der Rettungsdienst mit der Versorgung des Verunfallten fortfahren.

Das Atemschutznotfalltraining war ein großer Erfolg. Jeder Teilnehmer konnte neue Techniken lernen und Handgriffe verfeinern. Vielen Dank an den Übungsleiter für die Vorbereitung und Überwachung des Trainings.

 

   

Einsatz Nr. 22: Wildunfall auf der B313

Einsatzbericht:
24.11.2018,  22:17 - 22:55 
Einsatzstichwort: Hilfeleistung 1
Aufgabe: Straße reinigen
Kräfte der FW Großbettlingen : 9 im Einsatz
Einsatzort: B313

Auf der B313 stieß ein PKW mit einem Wildtier zusammen. Die Straße wurde dadruch mit Innereien verschmutzt. Die freiwillige Feuerwehr Großbettlingen reinigte die Straße mit einem C-Rohr und gab sie wieder für den Verkehr frei.

Einsatz Nr. 21: Tür-Notöffnung, Essen auf Herd

Einsatzbericht:
23.11.2018,  12:20 - 13:20 
Einsatzstichwort: Tür-Notöffnung
Aufgabe: Haustüre öffnen
Kräfte der FW Großbettlingen : 8 im Einsatz
Einsatzort: Buchenweg

Eine Person hatte sich während des Kochens ausgeschlossen. Aufgrund potentieller Brandgefahr durch das Essen auf dem Herd, konnte nicht auf einen Schlüsseldienst gewartet werden. Die freiwillige Feuerwehr Großbettlingen wurde alarmiert. Die Feuerwehr öffnete die Haustüre schonend mit dem Brechwerkzeug und baute einen neuen Schließzylinder ein.

Einsatz Nr. 20: Verkehrsunfall PKW mit Bus

Einsatzbericht:
12.11.2018,  12:07 - 13:11 
Einsatzstichwort: Verkehrsunfall
Aufgabe: Verletzte Personen befreien, Straße reinigen
Kräfte der FW Großbettlingen : 9 im Einsatz
Einsatzort: K1231

Auf der K1231 kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Bus. Drei Personen wurden dabei verletzt.  Die freiwilligen Feuerwehren aus Bempflingen, Nürtingen, Großbettlingen sowie der Rettungsdienst wurden alarmiert. Zwei verletzte Personen konnten ohne hydraulisches Rettungsgerät aus den Fahrzeugen befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Eine Person starb noch am Unfallort.  Im Anschluß wurde die Straße gereinigt und für den Verkehr geöffnet.

Weitere Informationen z.B. in der Stuttgarter Zeitung unter: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.grossbettlingen-im-kreis-esslingen-frau-stirbt-nach-unfall-mit-linienbus.47c9e9b1-ad0e-4bc8-98f5-2a036d571901.html

Einsatz Nr. 19: Brandmeldeanlage Nürtinger Straße

Einsatzbericht:
24.09.2018,  15:12 - 16:00 
Einsatzstichwort: Brandmeldeanlage - Fehlalarm
Aufgabe: Kontrolle des Gebäudes
Kräfte der FW Großbettlingen : 6 im Einsatz
Einsatzort: Nürtinger Straße

Ein Brandmeldealarm wurde böswillig über einen Handmelder ausgelöst. Die Freiwillige Feuerwehr Großbettlinen kontrollierte das Gebäude und setzte die Brandmledeanlage zurück. Es konnte kein Brand festgestellt werden.

 

Einsatz Nr. 18: Schwerer Verkehrsunfall auf der K1231

Einsatzbericht:
15.08.2018,  16:54 - 19:20 
Einsatzstichwort: Verkehrsunfall 3
Aufgabe: Rettungsdienst unterstützen
Kräfte der FW Großbettlingen : 14 im Einsatz
Einsatzort: K1231

Zwei PKW waren auf der K1231 frontal kollidiert. Bei eintreffen der Feuerwehr waren bereits alle 4 verletzten Personen vom Rettungsdienst befreit worden. Die Freiwillige Feuerwehr Großbettlingen sperrte die Straße ab, unterstützte den Rettungsdienst, wies den eintreffenden Rettungshubschrauber ein, nahm ausgelaufene Betriebsmittel auf und reinigte die Straße.

Zudem im Einsatz waren 4 Rettungswägen, ein Rettungshubschrauber, die Freiwillige Feuerwehr Bempflingen sowie mehrere Streifenwägen der Polizei. Wir möchten uns bei allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Pressemitteilungen zu diesem Verkehrsunfall gibt es unter:

https://www.neckarfernsehen.com/news/15-08-2018-verkehrsunfall-mit-4-verletzten-personen/

https://www.ntz.de/nachrichten/blaulicht/artikel/unfall-mit-vier-verletzten-und-totem-hund/

Einsatz Nr. 17: Brennende Gasflasche / Gasgrill

Einsatzbericht:
14.08.2018,  12:47 - 13:55 
Einsatzstichwort: Brand 3
Aufgabe: Gasflasche vom Grill getrennt und gekühlt
Kräfte der FW Großbettlingen : 9 im Einsatz
Einsatzort: Gartenstraße

Bei eintreffen der Feuerwehr brannte eine Gasflasche welche noch an einen Gasgrill angeschlossen war. Der Schlauch in Richtung Druckminderer war abgeschmolzen. Die Gasflasche wurde von einem Trupp mit Pressluftatmer (Atemschutzgerät) vom Grill getrennt, in den Garten getragen und dort gekühlt.

Einsatz Nr. 16: Drehleitereinsatz zur Personenrettung

Einsatzbericht:
09.08.2018,  07:58 - 08:43
Einsatzstichwort: Drehleitereinsatz
Aufgabe: Unterstützung der Drehleiter bei der Personenrettung
Kräfte der FW Großbettlingen : 2 im Einsatz
Einsatzort: Bempflingerstraße

Eine hilflose Person befand sich im 1. OG eines Wohnhauses. Das DRK forderte Hilfe durch die Feuerwehr zur Rettung der Person an. Zunächst wurde die Bempflingerstraße gesperrt um eine Störungsfreie Arbeit der Einsatzkräfte zu gewährleisten. Die Person wurde, mit der Drehleiter aus Nürtingen, über eine Schleifkorbtrage direkt aus dem 1. OG gerettet. Zwei Führungskräfte der Feuerwehr Grossbettlingen unterstützten die Besatzung der Drehleiter.

Neuer Jugendausschuss

v.l.n.r. Leon Pranghofer, Timm Fischer, Anselm Pascher, Manuel Feil, Jannis Oberth

Beim Sommerabschluss der Jugendfeuerwehr am 25.07 wurde ein neuer Jugendausschuss gewählt. Wir freuen uns über das außerordentliche Engagement dieser fünf jungen Kameraden. In Zukunft werden sie einen großen Beitrag beim Entscheidungsprozess in der Jugendfeuerwehr leisten.

Einsatz Nr. 15: Brandmeldeanlage Gemeinschaftsunterkunft

Einsatzbericht:
06.07.2018,  01:42 - 02:20
Einsatzstichwort: Brandmeldeanlage
Aufgabe: Brandmeldeanlage zurücksetzen
Kräfte: 7 im Einsatz
Einsatzort: Nürtingerstraße

Bei eintreffen der Feuerwehr waren zwei Brandmelder eingeschlagen und betätigt. Es konnte kein Brand festgestellt werden. Die Brandmeldeanlage wurden zurückgesetzt und der Einsatz beendet.